Im Schulflur dürfen keine brennbaren Sachen an den Wänden hängen. Auch nicht in der Pankower Ting-Schule. Trotzdem soll der Flur bunt und lustig aussehen. Deshalb suchten sich Schüler und Lehrer Hilfe beim Verein „Kunst-Stoffe“. Dorothea Carl betreut dort Schulprojekte und kann einen ganzen Fundus an Material mitbringen. Glasreste, Fliesen, metallische Stoffe, Farben, Folien und vieles mehr...


Eine wahre Fundgrube für die kreativen Mitstreiter bei der Flurgestaltung in der Ting-Schule. Unter ihren geschickten Händen werden normale Lampen zu Sonnen, über Klassenraumtüren ranken nun metallische Fische und anderes Getier und die einst weißen Flurwände sind bald mit kunstvollen Mosaiken aus Glas und Gips oder fantasievoll gemalten Farbflächen verziert. Solche und ähnliche Projekte für Schulen und Kitas werden unterstützt vom Verein Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.Die Ting-Schule bekam dafür eine Projektförderung aus dem Fond Kulturelle Bildung.

Ein wenig versteckt in einem alten Garagenhof in der Berliner Straße 17 nahe dem S-Bahnhof Pankow sammelt der Verein Kunst- Stoffe Material für kleine und große Kunst. Ein Blick ins „Museum of contemporary TrashArt (MocTA)“ gibt Anregungen, was aus gebrauchten Materialien, die sonst im Müll landen, doch alles entstehen kann. Denn zum Wegwerfen sind sie eigentlich viel zu schade. Das fand schon vor drei Jahren Corinna Vosse, die den Verein vor drei Jahren gegründet hat. Nun können neben vielen Künstlern auch Schulklassen und Kitagruppen die gesammelten Stoffe nutzen. Dazu gibt es vor Ort Workshops. Ihre Themen sind zum Beispiel „Stadt und Zukunft“ oder „Kinetische Kunst“, wo sich Dinge bewegen. Aber auch Puppenbau, Nähen von Taschen oder hübsche Dinge aus Stoff und Leder. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Sie können von Schulklassen, Gruppen aber auch von Einzelbesuchern direkt auf dem Hof von „Kunst-Soffe“ umgesetzt werden. Außerdem vereinbaren die Mitarbeiter Schulprojekte, wie mit der Ting-Schule und kommen direkt bei euch vorbei. Sie helfen bei der Gestaltung von Räumen oder Fluren oder zeigen euch, wie ihr Dinge herstellen lassen könnt, die einfach Spaß machen.

Das besondere an diesem Projekt: Hier muss kein teures Material gekauft werden und es wird dazu noch Müll vermieden. So ist jeder der mitmacht auf dem richtigen Weg, unsere Umwelt und das Klima zu schützen.