Ausstellung ‚Wege zur Nachhaltigkeit‘

Eingetragen bei: Nachrichten | 0

Die Ausstellung „Wege zur Nachhaltigkeit“ der Künstlergruppe Group Global 3000 findet vom 16.08. – 25.10. in der Galerie für nachhaltige Kunst in Kreuzberg statt (Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin). Jeden Freitag können die Malereien, Grafiken, Installationen, Videos, Performance und Vorträge von 17 – 20 Uhr bestaunt werden.

Unsere Ausschreibung richtete sich an KünstlerInnen, die im Feld von Nachhaltigkeit und Wirtschaft arbeiten. Wie sieht ein zukunftsfähiger Lebensstil aus zu einer ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Gesellschaft? Die Ausstellung thematisiert diese Suche nach Wegen zur Nachhaltigkeit, die Hindernisse und Umwege, die Zweifel und Überzeugungen.

Die drei ausgewählten Künstlerinnen Krisztina Fazekas-Kielbassa, Sophie Gnest und Elke Philomena Kupfer arbeiteten einen Monat lang in der Residency in der Akademie für Suffizienz.  Sie gingen mit unterschiedlichen Methoden ans Werk: Sie untersuchten Marketingstrategien, sie verarbeiteten Plastikeinkaufstüten, sie kombinierten Recyclingmaterial und Fotoprojektion. Nun sind die dort geschaffenen Werke in Berlin zu sehen.

Zusätzlich zur Ausstellung referiert Dirk Arne Heyen, Senior Researcher, Öko-Institut e.V., Büro Berlin am Freitag, den 6.9. um 19 Uhr über  “Nachhaltigkeit durch bessere Technik oder weniger Konsum?” – Über die Notwendigkeit von Suffizienz und Suffizienzpolitik.
Der Vortrag beleuchtet die Notwendigkeit, Potenziale und Grenzen verschiedener Nachhaltigkeitsstrategien – und die Frage, welche Rolle die Politik für nachhaltigen und suffizienten Konsum spielen kann und sollte.

Mehr Informationen hier: https://groupglobal3000.de/de/wege-zur-nachhaltigkeit