Praxisforschung für die Bauwende

Der Bausektor verbraucht die meisten Ressourcen – weit vor Mobilität oder Ernährung. Auch der CO2-Ausstoß ist sehr hoch – allein durch die Zementproduktion werden laut Weltklimarat 3 Milliarden Tonnen CO2 jährlich emittiert. Das sind knapp 10 Prozent des vom Menschen ausgestoßenen Treibhausgases. Um klimaneutral zu werden, braucht es also eine Bauwende. …Weiter

Shake it, Baby!

Am 4. September ab 13 Uhr verwandelt das Festival für Selbstgebaute Musik den Holzmarkt zum zweiten Mal in einen großen akustischen Spielplatz. Zum Ausprobieren, Mitmachen, Lernen und Experimentieren für Alle. Instrumentenbau-Workshops, Lectures aber auch Installationen, Performances oder Konzerte zeigen die Vielfalt selbstgebauter Musik und deren Macher*innen. Kunst-Stoffe ist auch wieder rhythmisch-kreativ dabei. …Weiter

Richtigstellung von Kunst-Stoffe in der „Berliner Woche“

Veröffentlicht in: Nachrichten, Presse | 0

Liebe Leser*innen der Zeitung „Berliner Woche“: In der Ausgabe vom 27. August/Kalenderwoche 34 wurden unter dem Titel „Umsonst und drinnen“ in einem an sich gut geschriebenen Artikel die Gegebenheiten bei Kunst-Stoffe Berlin e.V. nicht ganz richtig dargestellt. Die Materialien im Markt sind zwar günstig, aber nicht umsonst. …Weiter

Kunst-Stoffe auf dem Berliner Klimatag 2022

Veröffentlicht in: Nachrichten, Veranstaltungen | 0

Nach zwei Jahren Unterbrechung freuen wir uns sehr am 10. September wieder beim Berliner Klimatag dabei sein zu können. Veranstaltungsort ist diesmal das RAW-Gelände in Berlin Friedrichshain. Zwischen 11.00 bis 19.00 Uhr bieten die langen und großen Gang- und Freiflächen viel, viel Platz für Infostände, aber auch für kreative und ausgefallene Ideen. …Weiter

Kunst-Stoffe beim Symposium „Shifting Grounds“

Veröffentlicht in: Nachrichten, Veranstaltungen | 0

Remote Closeness ist ein Kollektiv von fünf Künstler*innen und Kunstschaffenden, die durch Forschung, kreative Kunstprogramme und Ausstellungen versuchen, neue und nachhaltige Ansätze für die Kunstpraxis in Jordanien und darüber hinaus zu entwickeln. Im August organisieren sie das Symposium ‚Shifting Grounds‘ und haben uns für den 9. August eingeladen, unsere Ansätze für eine suffiziente Materialkultur vorzustellen. …Weiter

Mit dem Skill-Passport zu mehr Nachhaltigkeit

Gemeinsam über Zertifizierungsmöglichkeiten von handwerklichen Fertigkeiten im Reparaturbereich diskutieren. Gleichzeitig neue Techniken für das Upcycling von geretteten Teppichböden kennenlernen und kleine Taschen, Körbe, Schlüsselanhänger und vieles mehr basteln. Das war die Idee unseres Kritische Materialien Lab-Workshops am 16. Juli während des KO-Markts. Diese und weitere solcher Gesprächsrunden von uns und unseren internationalen Projektpartner*innen stellen eine wichtige Basis für die Entwicklung des sogenannten Skill Passports dar. …Weiter