Berlin auf dem Weg zur Zero-Waste-Hauptstadt!?

Eingetragen bei: Nachrichten, Abfallmanagement | 0

Es gibt viele Möglichkeiten den ökologischen Fußabdruck im Konsumbereich zu verkleinern. Die Berliner Zero-Waste-Strategie und zahlreiche Initiativen in Berlin arbeiten daran, mehr und mehr Möglichkeiten zu schaffen, Dinge nicht neu kaufen zu müssen.
Welche Wege hier zu gehen sind und welche Probleme und Herausforderungen es zu meistern gilt, darüber diskutierten Expert*innen aus Initiativen und Verbänden beim nachhaltigen Berlin 21 Jahresausklang 2018. Mit dabei Kunst-Stoffe Geschäftsführerin Corinna Vosse, die die Arbeit und die Ansätze von Kunst-Stoffe-Berlin vorstellte und mit Tobias Quast (Fachreferent für Abfall- und Ressourcenpolitik, BUND Berlin) und Nadine Sauerzapfe, (Eventmanagerin, CRCLR) unter anderen die Themenbereiche Re-Use Berlin, Pop-up-Stores, Zero Waste-Fonds, Zero Waste-House, Repair Cafés, Wiederverwenden, Upcycling, Recycling, Kreislaufwirtschaft diskutierte.