Die Wut der Bastler und Schrauber auf Apple und Senseo

Eingetragen bei: Presse | 0

Die Bewegung ist jung – und wächst rasant: Reparatur-Cafés. Jeder kann hier kaputte Geräte abliefern – und von Technik-Enthusiasten retten lassen. Wenn die Tricks der Firmen das nicht verhindern.

Einer ist sogar mit einem Fahrradanhänger gekommen: Einen Laserdrucker hat er darin hergeschafft und einen Verstärker. Ein DVD-Player klemmt unterm Arm. Als er vor drei Stunden bei Elisa Garrote und ihren Kollegen ankam, waren die Geräte kaputt; jetzt funktionieren zumindest der Verstärker und der Drucker wieder. Offensichtlich gut gelaunt, belädt der junge Mann wieder seinen Anhänger, die Gastgeberin hilft ihm dabei.

Elisa Garrote leitet ein Reparaturcafé im Berliner Bezirk Kreuzberg. Sie und die Ehrenamtlichen, die mit ihr die Gäste empfangen, gehören zu den sichtbarsten Vertretern einer neuen Konsumkultur. Reparieren statt wegwerfen, länger verwenden anstatt ständig Neues anzuschaffen, so wollen sie konsumieren.

3.04.2016 – welt.de, Tobias Kaiser

Zum Artikel