Neues Konzept für die Bildungsarbeit: Hand Print-Ökollage

Eingetragen bei: Nachrichten, Bildung, Workshops | 0

Im Projekt „Perspektiven auf Plastik“ hat das Kunst-Stoffe Workshopteam die Hand Print-Ökollage entwickelt, die kreatives Upcycling mit der inhaltlichen Arbeit zu Handlungsoptionen und Forderungen der TeilnehmerInnen vereint.
Die Ökollage-Technik wurde von der Künstlerin Ulla Pfund in Indien entwickelt. Restwerte wie Verpackungen, Plastik, Alu etc. werden in einem kreativen Prozess in ausdrucksstarke, farbschöne Kollagen verwandelt. Die thematische Ausrichtung der Ökollage auf den „Handabdruck“ hat sich in unserer Arbeit als spannend und fruchtbar erwiesen hat.
Das Symbol der Hand steht, im Gegensatz zum ökologischen Fußabdruck, für das positive Handeln, mit dem wir auf unsere Umwelt wirken. Damit ist das Thema offen und zugleich ganz konkret. Die TeilnehmerInnen  sind gefordert, sich auf kreative Weise mit eigenen Handlungsoptionen, Wünschen und Forderungen zu beschäftigen und diese zu visualisieren.

Die Hand Print-Ökollage ist ab jetzt bei Kunst-Stoffe e.V. als Workshop buchbar, wir freuen uns über Anfragen und über Menschen, die mit dem Konzept arbeiten möchten.

Kurzbeschreibung Workshop Hand Print >

Beispiel 1 für Hand Print- Ökollagen >
Beispiel 2 für Hand Print- Ökollagen >