Open Call für Künstler*innen: Anstrengung / Effort

Eingetragen bei: Nachrichten | 0

Nachhaltig zu leben ist angesichts von Klimakrise, Diversitätsverlust und Zerstörung von Lebensräumen für viele Menschen ein Bestreben. Aber wie können wir damit umgehen, dass ein Leben im Einklang mit den planetaren Grenzen uns fordert, selber zu tun, was bisher durch fossile Energie angetriebene Maschinen erledigt haben?

Die Ausschreibung der Akademie für Suffizienz, Kunst-Stoffe e.V. und Im Grünen Bereich richtet sich an KünstlerInnen, die im Feld von Nachhaltigkeit und Wirtschaft arbeiten. Eingeladen sind Künstler*innen aller Disziplinen zu Arbeitsaufenthalten im Zeitraum vom 24. Juli – 20. August 2020.
Unter Nachhaltigkeit verstehen wir, ökologische Grenzen zu berücksichtigen und sich an sozialer Gerechtigkeit zu orientieren. Wirtschaft definieren wir als Organisation der Versorgung von Menschen. Die Art und Weise, wie wir wirtschaften ist entscheidend dafür, ob wir globale Grenzen einhalten können und ob soziale Gerechtigkeit möglich ist.

Das Angebot umfasst Übernachtung, Verpflegung und Arbeitsraum in der Akademie für Suffizienz in ländlicher Umgebung. Ein einfaches Atelier, Werkstätten und Werkzeuge stehen zur Verfügung. Ausgewählte Materialien für die künstlerische Arbeit zum Thema „Anstrengung“ stellt Kunst-Stoffe e.V. bereit. Nach der Atelierphase präsentieren die teilnehmenden Künstler*innen vom 20. August – 2. September 2020 ihre Arbeiten in einer Gruppenausstellung im Projektraum Im Grünen Bereich in Berlin.
Reisekosten müssen von den TeilnehmerInnen getragen werden. Wir möchten nicht zu klimabezogenen Problemen von Flugreisen beitragen. Deswegen bevorzugen wir Bewerbungen aus Regionen, aus denen mit dem Zug angereist werden kann. Wir unterstützen bei Bedarf die Bewerbung um Reisestipendien.

Bewerbungen bitte elektronisch (PDF max. 3MB) mit folgenden Dokumenten:

  • – Ein Motivationsschreiben, das die Interessen des Bewerbers / der Bewerberin darlegt
  • – Eine Dokumentation von nicht mehr als zwei früheren Projekten, Werken (bevorzugt mit Bezug zu Nachhaltigkeit)
  • – Ein Projekt- oder Werkvorschlag für die Zeit des Aufenthaltes / der Ausstellung.

    Möglich sind: Objekt, Skulptur, Installation, Foto, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Video, Ton. Eine Performance o.ä. zur Vernissage oder Finissage ist zusätzlich sehr willkommen.

Bewerbungsschluss ist der 9. März 2020.

Bewerbungen und Fragen per e-mail an: residency(at)kunst-stoffe-berlin.de.

Informationen zur gastgebenden Institution, Ausstellungsort und Partnern:
akademie-suffizienz.de
im-gruenen-bereich.berlin
kunst-stoffe-berlin.de

BewerberInnen werden bis zum 20. März 2020 informiert.
Die Jury besteht aus Vertreter*innen der drei einladenden Einrichtungen.

Hier geht`s zur  Ausschreibung: DE / EN