Open Call „Wege zur Nachhaltigkeit“

Eingetragen bei: Nachrichten | 0

Wir laden gemeinsam mit Group Global 3000 und der Akademie für Suffizienz KünstlerInnen aller Disziplinen zu Arbeitsaufenthalten im Zeitraum 19. Juli bis 15. August 2019 ein. Im Anschluss findet vom 16. August bis zum 25. Oktober 2019 eine Gruppenausstellung im Projektraum Group Global 3000 in Berlin statt.

Viele Menschen suchen Erfüllung im Konsum. Manche Menschen suchen und praktizieren bereits ein Leben im Einklang mit den Grenzen unserer Erde. Begleitet werden sie auf diesem Weg von Ratschlägen, Vorbildern, Anregungen und Dogmen. Wie entscheiden wir, was überzeugt uns? Wie sieht ein zukunftsfähiger Lebensstil aus zu einer ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Gesellschaft?Residenz und Ausstellung thematisieren die Suche nach Wegen zur Nachhaltigkeit, die Hindernisse und Umwege, die Zweifel und Überzeugungen.

Die Ausschreibung richtet sich an KünstlerInnen, die im Feld von Nachhaltigkeit und Wirtschaft arbeiten. Unter Nachhaltigkeit verstehen wir die Berücksichtigung ökologische Grenzen und die Orientierung an sozialer Gerechtigkeit. Wirtschaft definieren wir als Organisation der Versorgung von Menschen. Die Art und Weise, wie wir wirtschaften, ist entscheidend dafür, ob wir globale Grenzen einhalten können und ob soziale Gerechtigkeit möglich ist.

Der Arbeitsaufenthalt findet in der Akademie für Suffizienz in der Prignitz statt. Zur Adresse und den Anfahrtswegen findet ihr hier Informationen. Reisekosten müssen von den TeilnehmerInnen getragen werden.
Die Ausschreibung zum Herunterladen findet ihr hier auf deutsch und hier auf englisch.
Bewerbungsschluss ist der 10. März 2019.

In eigenen Sache:
Wir möchten nicht zu klimabezogenen Problemen von Flugreisen beitragen. Deswegen bevorzugen wir Bewerbungen aus Regionen, von denen aus mit dem Zug angereist werden kann. Wir unterstützen bei Bedarf die Bewerbung um Reisestipendien.