Was wird aus unseren Materialien? Wie aus Fässern & Fahrradschläuchen ein Floß wurde…

Veröffentlicht in: Materiallager, Nachrichten, Bildung, Allgemein, Workshops, Innovation | 0

Das kann noch Kunst!

Dass die nicht mehr gebrauchten Fässer und kaputte Fahrradschläuche weit mehr sind als Müll, beweist wieder mal ein Upcyclingworkshop: Die Kunst-Stoffe e.V. Mitbegründerin Frauke Hehl und ihre jungen WorkshopteilnehmerInnen bauten daraus ein Floß. Die ganze Konstruktion besteht aus vier Plastikfässern, einer Holzpalette und einer Sitzauflage aus geflochteten Fahrradschläuchen. Zusammengehalten wird die Konstruktion ebenfalls mit mehreren Fahrradschläuchen.

  

Es wurde nicht nur herum getüftelt und gebaut, sondern nach der Fertigstellung ging es damit gleich aufs Wasser. Auf ihrer Floß-Testfahrt wurden die FloßbauerInnen von einem rbb-Team begleitet. (Der TV-Beitrag hierzu war bis zum 28.09.18 einzusehen: https://mediathek.rbb-online.de/…/Das-…/rbb-Fernsehen/Video…)
Das Fässer-Floß wird in der Kinderschule Oberhavel in Eden/ Oranienburg verbleiben.

Der Workshop ‚Ressource Wasser‘ von Frauke Hehl fand in Kooperation mit der Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V. im Rahmen der Sommerakademie als Teil des RE:EDEN. Festivals am Mittwoch den 19. September statt. (Kunst-Stoffe unterstützte den Workshop durch Materialvermittlung und Infrastruktur.)
Mehr Infos zu RE:EDEN: http://re-eden.org.