Wir starten im Haus der Materialisierung ein ‚Zentrum für klimaschonende Ressourcennutzung‘. Dort gibt es ab sofort Angebote in den Bereichen Sharing, Re-Use, Repairing und Upcycling. Der Auftakt wurde am 3. Juni im Rahmen einer Pressekonferenz mit Staatssekretär Herrn Tidow begangen.

Die verschiedenen Angebote, Kurse und Aktionen rund ums Reparieren, Tauschen und Wiederverwenden von Gebrauchtmaterial, Textilien, Möbeln, Fahrrädern u.a. werden schrittweise entwickelt. Als Träger kann Kunst-Stoffe langjährige Erfahrung einbringen, um Re-Use und kreislaufbasiertes Wirtschaften zum Standard zu machen. Mit uns im Projekt vereint sind kompetente Akteure mit vielfältigen Ansätzen, die gemeinsam an einem zukunftsfähigen Umgang mit Ressourcen arbeiten:

GeLa e.V.: Organisation von Strukturen und Angeboten für das Leihen und Tauschen

Berliner Stadtmission e.V.: Organisation des Zugangs zu Gebrauchtwaren & Textilien (Kleidung, Heim- und Gewerbetextilien), textiles Upcycling, Kurse

BAUFACHFRAU Berlin e.V.: Betrieb einer Offenen Holzwerkstatt, Reparatur und Upcycling von Möbeln, Upcycling von Restholz, Kurse

Kostümkollektiv e.V.: Reparatur- und Änderungs-Textilwerkstatt, Kurse

KUNSTrePUBLIK e.V.: VeranstaltungvonGütermärkteninklusive Workshops

Gemeinsam organisieren wir Ausstellungen, Kurse und Workshops und präsentieren im neu entstehenden Showroom hochwertiges Upcycling-Design von Berliner Kunstschaffenden und Designer*innen. Viele Berlinerinnen und Berliner warten auf Möglichkeiten, beim Klimaschutz Teil der Lösung zu sein – jetzt gibt es einen neuen Ort, der dies bietet!

Die Öffnungszeiten vor Ort sind ab sofort:
Di 15-19 Uhr, Mi 16-20 Uhr und Do 15-19 Uhr

Die ZKB Zusammenkunft Berlin e.G.unterstützt uns bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 von der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und von der Koop5.

       

Die Instandsetzung und Inbetriebnahme des Gebäudes wurde gefördert von