Forum für kreative Wieder- und Weiterverwendungsstrategien Mexiko-Stadt – Berlin

Mit der Frage nach Schnittstellen und Inspirationen fördert RONDA den Austausch zu nachhaltiger Praxis. In den Partnerstädten Berlin und Mexiko-City existieren zukunftsweisende Konzepte, doch bleiben großes Potential und bergeweise Ressourcen ungenutzt. Die hier und dort vorhandenen Kompetenzen und etablierten Praktiken unterscheiden sich und können wechselseitig fruchtbar gemacht werden.

RONDA möchte internationale Co-Kreation erproben und zu nachhaltiger Praxis inspirieren. Als erster Schritt entstehen, in Zusammenarbeit mit Initiativen aus Berlin und Mexiko-Stadt, Manuals. Sie tragen Praxisbeispiele zu Themen wie Teilen, Tauschen, Reparatur, Re- und Upcycling zusammen und bieten anwendungsbereite Materialen zur Durchführungen teilhabeorientierter Kultur-, Informations- und Bildungsformate.

Das Projekt wurde von mexikanischen und deutschen Akteuren aus den Bereichen Wiederverwertung, Reparatur sowie partizipativer Stadt- und Kulturentwicklung entwickelt und wird durch die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin gefördert.

Kooperationspartner in Mexiko-Stadt sind ATEA und GyB ByG. Beide bieten in La Merced, Mexico-Stadt, Informations- und Bildungsformate sowie nicht kommerziell ausgerichtete Handlungsmodelle im Bereich Reparatur, Müllvermeidung und Wiederverwertung an.

RONDA versteht sich als offenes Forum, wir freuen uns über alle Ideen und Beiträge zum internationalen Austausch von Wieder- und Weiterverwendungsstrategien!

Ansprechpartnerinnen:

Anna Nonnenmacher und Nayeli Vega

Kontakt: ronda.mx.bln@gmail.com
Besucht uns auf Facebook!


Gefördert durch: