Globales Lernen und nachhaltige Praxis

Upcycling: „Aus zu Müll erklärten Materialien, neue hochwertige Produkte zu schaffen“, ist ein spannender Ausgangspunkt, um die Themen Gesellschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit kreativ zu verhandeln. Upcycling und Wiederverwertungspraxis aus dem Globalen Süden geben unerwartete Antworten auf die Frage: „Was ist Müll?“. Sie ermöglichen Einblicke in unterschiedliche Lebensrealitäten, aber verdeutlichen auch bestehende Ungleichgewichte.

Mit dem Projekt „Perspektiven auf Upcycling“ setzen wir unsere Aktivitäten im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit fort und stoßen eine Auseinandersetzung mit den Themen Wiederverwertung und „Müll“ in globalen Zusammenhängen an. Im Rahmen dieses Projekts sind umfassende Bildungsmaterialien und vielfältige Ideen für Aktivitäten entstanden. Diese können als Präsenzangebote, aber auch im Rahmen des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause durchgeführt werden.

Wir freuen uns über Anfragen für Workshops und andere Bildungsveranstaltungen. Gerne beraten wir auch bei der Gestaltung von Homeschooling Projekten mit unseren Bildungsmaterialien.

Ansprechpartnerin für das Projekt ist Anna Nonnenmacher.

Für die Unterstützung bedanken wir uns bei